Kinder-Adventskalender zum Selbermachen (ohne Schokolade)
K

Kinder-Adventskalender zum Selbermachen (ohne Schokolade)

Beim Adventskalender Basteln sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ob als Überraschung oder mit den Kindern gemeinsam – Advenstkalender selber machen ist fast so schön, wie anschließend die Türchen (oder was auch immer) zu öffnen.

Gott sei Dank ist Herbstzeit Bastelzeit. Nach Kastanien-Tieren und Kürbisschnitzen kommt dann schon der Advent mit dem zugehörigen Adventskalender. Doch es muss nicht immer eine gekaufte Variante mit Spielzeug oder Süßigkeiten sein, unsere Kinder finden die selbst gebastelten Adventskalender (überraschenderweise) immer noch am schönsten! Und das Beste daran: Einige unserer Adventkalender-Bastelideen sind ohne großen Aufwand herzustellen – weswegen rein gar nichts gegen gleich zwei oder drei Adventskalender spricht! Welcher gefällt euch am besten?

Klebebild-Adventskalender

Seit unsere Kinder 1 Jahr alt sind bastle ich ihnen diese Adventskalender und seither lieben sie ihn! Ich frage sie jedes Jahr, ob sie wieder genau so einen wollen und sie haben noch nie Nein gesagt. Ob sie sich das Motiv selbst aussuchen oder sich überraschen lassen wollen, dürfen sie ebenfalls selbst entscheiden.

Ihr braucht:

  • 1 buntes Bild in A3-Format (mit etwas weißem Rand)
  • 1 leeres Blatt in A3-Format
  • Bleistift
  • Lineal
  • Schere
  • ca. 2m Wollfaden, Geschenkband oder eine andere Schnur

So geht’s:

  • Das gesamte Bild ausschneiden
  • Auf das leere A3-Blatt den Umriss des Bildes als Rahmen zeichnen
  • Einen Teil vom Bild abschneiden und auch dessen Umriss an genau der richtigen Stelle auf das leere A3-Blatt zeichnen
  • Das nächste Teilchen daneben abschneiden und den Umriss aufzeichnen und so weiter, bis ihr aus 24 Schnipseln wieder das fertige Bild auf das leere Blatt legen könnt.
  • Schnipsel und dazugehörige Umrisse in gewünschter Reihenfolge mit den Ziffern von 1-24 beschriften
  • Schnipsel zusammenrollen und in der richtigen Reihenfolge von 1 bis 24 an eine Schnur knoten

Die Kinder können sich anschließend jeden Tag ein Schnipsel schnappen und mit Klebstoff oder Klebeband auf das leere Blatt kleben. Mit der Zeit wird es immer voller und spätestens am 12.12. kann man schon ungefähr das Motiv erkennen….

TIPP
Für kleine Kinder, die noch keine Zahlen lesen können, kann die Reihenfolge auch außen vor gelassen werden. Sucht sich euer Schatz einfach jeden Tag irgendein Schnipsel aus, funktioniert das Prinzip genauso. Hier helfen die Zahlen dann lediglich euch Eltern, um den richtigen Umriss zu finden.

Wiederverwendbarer Überraschungs-Adventskalender zum Selbstbefüllen

Adventkalender-mit-Säckchen-zum-selber-füllen-basteln

Der wiederverwendbare Adventskalender mit Säckchen oder Boxen zum Selberbefüllen ist ein vorweihnachtlicher Klassiker, der Fantasie und Kreativität alle Jahre wieder kaum Grenzen setzt. Falls ihr noch Inspiration für euren Adventkalender zum Selbstbefüllen braucht, bitte schön:

Ideen für die Verpackung eures wiederverwendbaren Adventskalenders

  • 24 Papiersäckchen mit Ziffern beschriften, mit goldenen Sternen bekleben und mit Wäscheklammern an einer Schnur befestigen
  • 24 weihnachtlich gestaltete Papiersäckchen mit oder ohne Henkel an unterschiedlich langen Bändern an einem Tannenzweig oder Kleiderbügel befestigen
  • 24 Toilettenpapierrollen (oder halbierte Küchenrollen) mit weihnachtlichem Geschenkpapier überziehen bzw. auf einer Seite verschließen und in einer Reihe aufstellen oder ebenfalls mit Wäscheklammern an einer Schnur befestigen
  • 24 Toilettenpapierrollen (oder halbierte Küchenrollen) weihnachtlich dekorieren, auf beiden Seiten einklappen, mit Doppelklebeband auf einen Karton kleben oder in einen Korb schlichten (Nachteil: Durch das Aus- und Einklappen ist diese Variante nicht so lange wiederverwendbar wie die mit Weihnachtspapier umhüllten Rollen)
  • 24 Stoffsäckchen mit Ziffern-Stickern versehen und an einen Schal oder ein Tuch knoten, nähen oder mit Sicherheitsnadeln befestigen
  • 24 kleine Boxen aus buntem Papier falten oder anschließend bemalen bzw. mit Stickern bekleben
  • 24 Überraschungs-Eier-Dosen mit Ziffern beschriften (ev. noch mit Gold- oder Silberlack besprühen) und mit Doppelklebeband an einem Karton befestigen
  • 24 Kaffeefiltertüten weihnachtlich gestalten, mit Ziffern beschriften und in Tannenbaumform an einem Karton befestigen
  • 24 Schoko-Schirmchen (noch neu oder bereits aufgegessen) als Haken durch Karton gefädelt für diverse Anhängsel

Ideen für die Füllung eures wiederverwendbaren Adventskalenders

  • Spielzeug aller Art (Radiergummis, Gummibälle, Tierfiguren, Schlüsselanhänger, Stempel, Bügelperlen, etc.)
  • Zubehör für das kommende Weihnachtsgeschenk (Murmeln für eine Murmelbahn, Steine für ein Lego-Set, Figuren für Playmobil, etc,)
  • kleine Zettelchen mit weihnachtlichen Geschichten
  • Pixie-Bücher
  • Ziele für Familien-Ausflüge (v.a. für die Wochenenden geeignet)
  • Socken, Handschuhe, Stirnbänder
  • Badefarbe, Badeperlen, Schaumbäder
  • Keks-Ausstecher
  • Kinder-Tattoos
  • Haarspangen, Haargummis, Armbänder, Kettchen, Ringe
  • Papierschnipsel aus dem Klebebild-Adventkalender (siehe oben)
  • Puzzleteile (siehe unten)
  • Lego-Bau-Anleitungen (z.B. für den Lego-Bau-Adventskalender, siehe noch weiter unten)

Puzzle-Adventskalender

Eine Mischung aus Überraschungs- und Klebebild-Adventkalender: Wer nicht so gern bastelt, kann ein bisschen schummeln und statt dem Klebebild ein fertiges Puzzle mit 24 Teilen verwenden. Da gibt’s ja praktischerweise unglaublich viele Motive, die für Kinder ab 4 Jahren geeignet sind!

Ihr braucht:

  • Ein Puzzle mit 24 Teilen oder mehr
  • Säckchen oder Boxen (zum Beispiel vom wiederverwendbaren Überraschungs-Adventkalender zum Selbstbefüllen)

So geht’s:

Die einzelnen Puzzleteile versteckt ihr in der Reihenfolge, dass sie auch immer gleich aneinanderpassen in den nummerierten Säckchen oder Boxen des Überraschungs-Adventkalenders. Hat das Puzzle mehr Teile, können sich auch gleich mehrere Puzzleteile innerhalb von einem Säckchen befinden.

Und jeden Tag wächst das Puzzle dann ein Stück mehr, bis es am 24. 12. ein fertiges Bild ergibt. Und ev. gibt’s jeden Sonntag noch eine kleine Zusatz-Überraschung dazu.

Advents-Spirale nach Waldorf

Ebenfalls einer unserer Lieblinge, weil sie besonders dekorativ ist und unsere Kinder einfach so wahnsinnig gerne malen und mit Knete arbeiten.

Ihr braucht:

  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Tasse Salz
  • 1-2 Esslöffel Öl (so wird der Teig Salzteig leichter knetbar – fast wie Playdoh)
  • Schüssel
  • 24 Murmeln, Kastanien, Teelichter, Walnuss-Schalen, o.ä.
  • bei Bedarf: Farbe (Lebensmittelfarbe oder Wasserfarbe)

So geht’s:

  • Aus Wasser, Salz, Mehl und Öl einen geschmeidigen Teig kneten. Soll der Teig bereits bunt sein, Lebensmittelfarbe oder farbige Gewürze, wie z.B. Kurkuma hinzufügen.
  • Aus dem Teig eine Spirale formen oder 24 Kreise zu einer Spirale zusammenfügen. Diese könnt ihr auch in anderen Formen ausstechen, zu kleinen Blüten formen oder in der Größe variieren.
  • In die Spirale 24 kleine Vertiefungen drücken, damit die Murmeln, etc. dann darin Platz haben. Auf Wunsch noch Glassteine, Glitzersteine, etc. als Verzierungen anbringen.
  • Teig trocknen lassen (dauert ca. 24 Stunden). Ist die Spirale noch nicht bunt, könnt ihr sie mit Wasserfarben bemalen.
  • In die Mitte der Spirale ein Teelicht oder eine Kerze stellen, die am 24.12. feierlich entzündet wird.
  • Korb oder Säckchen mit der gewünschten Befüllung bereitstellen und jeden Tag ein weiteres Teilchen hinzufügen.

TIPP
Soll euer Bastel-Teig noch feiner und geschmeidiger werden, findet ihr hier die Anleitung zur Salzteig-Alternative mit Natron – fast wie Porzellan!

Lego-Adventskalender

24-Stufen-Lego-Adventkalender-selber-basteln

Nein, nicht das, was ihr denkt! 🙂 Wir basteln ratzfatz selbst einen immer wieder verwendbaren Adventskalender aus Legosteinen. Und zwar eine Treppe mit 24 Stufen! Dazu gibt’s eine Lego-Figur nach Wahl (wenn ihr keine bestehende verwenden möchtet, könnt ihr natürlich eine eigene Extra-Adventskalender-Legofigur kaufen), die jeden Tag eine Stufe höher klettert.

Ihr braucht (für die Variante auf dem Bild):

  • 53 2×4 Bricks
  • 4 2×3 Bricks
  • 1 3×2 Brick
  • 26 2×1 Bricks
  • 2 Lego-Figuren, o.ä.

So geht’s:

  • Aus den 2×4 Bricks eine Treppe mit 24 Stufen bauen
  • Einen 20 Steine hohen Pfeiler bauen, auf dem die Treppe aufliegt
  • Zwischenräume nach Bedarf noch zusäztlich mit Stützen stabilisieren

Die Art und Anzahl der Steine könnt ihr natürlich abwandeln, so wie es für euch am besten passt.

Wir lieben diese Variante weil sie so wahnsinnig schnell fertig ist und auch ganz einfach von den Kindern selbst gebaut werden kann – in allen möglichen kreativen Abwandlungen natürlich! Als Ziel könnt ihr zum Beispiel einen Weihnachtsbaum draufsetzen. Oder in unserem Fall haben sich die Kinder Olaf, den Schneemann von „Frozen“, ausgesucht.

Wenn ihr wollt, könnt ihr die Advent-Sonntage noch farbig markieren – was als einzigen Nachteil hat, dass ihr ihn fürs nächste Jahr umbauen müsst.

Lego-Bau-Adventskalender

Nachdem Lego (oder welche Klemmbaustein-Marke auch immer) ja schließlich zum Bauen da ist, kann man den Lego-Adventskalender auch etwas aufwändiger gestalten – sogar mit Anleitung!

Ihr braucht:

  • 10 2×4 Bricks in beliebigen Farben
  • 6 2×2 Bricks in beliebigen Farben
  • 1 mindestens 12×16 große Platte (oder mehrere zusammengebaute)

So geht’s:

Von 1 bis 24 bauen die Kinder die Ziffern mit bunten Legosteinen auf Platten nach und jeden Tag wird umgebaut. Falls ihr dazu eine Vorlage benötigt, schreibt uns einfach kurz, dann flattert ein PDF mit 24 Bildchen in eure Mailbox!

Größere Kinder schaffen das Ziffernbauen natürlich ohne Anleitung und werden unter Umständen auch bei der Auswahl der Steine kreativer! Oder die einzelnen Ziffern werden mit Figuren, kleineren Steinchen, etc. verziert – der Fantasie eurer Kinder sind keine Grenzen gesetzt! So entstehen mit der Zeit wahre Kunstwerke am Küchentisch und man weiß praktischerweise auch gleich immer, welches Datum gerade aktuell ist!

Viel Spaß beim Basteln eures Adventskalenders!

Wir wünschen euch viel Erfolg und Vergnügen, wenn Ihr euren Adventskalender selber bastelt, jeden Tag leuchtende Kinderaugen und vor allem ein wunderschönes Weihnachtsfest!

P.S.: Diese Artikel ist ein Dauerbrenner, jedes Jahr kommen neue Adventkalender-Basteleien dazu, also immer wieder mal reinschauen! Ihr wollt eure Adventskalender-Bastelideen mit Foto ebenfalls veröffentlichen und unseren Usern zugänglich machen? Hier melden

Mehr zum Thema

Bibi F.
Bibi F.
Früher waren es Kundenprojekte - nun begleite ich das tägliche Chaos mit zwei Kindern zwischen Kampfansagen und Kuschelattacken. Vom klassischen Erziehungs-Gedanken habe ich mich längst verabschiedet. Als Berufs-Bloggerin schreibe ich mir im gnadenlos ehrlichen Familienblog Erfahrungen, Einfälle und Emotionen von der Seele.

Newsletter abonnieren

Intuit Mailchimp

Beliebte Artikel